In Roda war der Nikolaus ….

Falls er in anderen Orten vielleicht gefehlt hat … in Roda ist der heilige Nikolaus am gestrigen Nikolaustag pünktlich bei Einbruch der Dämmerung am Rodaer DGH erschienen um all die braven Rodaer Kinder mit einem kleinen Geschenk zu belohnen. Nachdem die Kinder nur kurz bei warmem Kakao und einer von Gisi Hoffmann vorgelesenen Geschichte auf den Haupt-Akteur warten mußten, kam der Mann im roten Mantel mit Bollerwagen und brennender Fackel. Für alle erschienen 30 Kinder konnte der Nikolaus loben, was diese im abgelaufenen Jahr gut gemacht hatten und woran sie noch etwas arbeiten müssen. Auch wenn das eine oder andere Kind dem bärtigen großen Mann doch mehr Respekt entgegenbrachte als nötig gewesen wäre, konnten sich doch alle an dem überreichten Präsent erfreuen. Der TSV Roda hat den Mann vom Nordpol kräftig unterstützt und konnte sich über viele glückliche Kinderaugen freuen, die der Sagengestalt wahrscheinlich noch nie so nahe gewesen sind, wie gestern.